Einfach ich

Ute-9Mich vorzustellen ist gar nicht so einfach. Oder doch? Ich beginne mal mit meinem Namen: Ute Winkler. Seit 1973 mache ich meine Umgebung unsicher. Fragt man unser Töchterchen, habe ich alle meine Hobbies zum Beruf gemacht. Was zum großen Teil stimmt. Das Universum hat sich große Mühe gegeben, mich immer wieder auf meine Bestimmung “Menschen auf ihren Weg zu begleiten” zurückzuführen. Als Heilpraktikerin gehe ich dem seit 2003 nach und möchte diese Aufgabe nicht mehr missen. Ansonsten bin ich noch als Dozentin, Autorin, Journalistin und Verlegerin unterwegs. Wie das geht? Hier bekommt ihr einen kleinen Eindruck: Praxis, Verlag.

Ich bin ein Nordlicht, ursprünglich aus Greifswald. Als ich mit 17 das erste Mal am Strand neben der Laboer Schwimmhalle stand, fühlte ich mich im Herzen zu Hause. So musste es sich einfach anfühlen, irgendwo anzukommen. Trotzdem verschlug es unsere kleine Familie für fast zehn Jahre in die Ortenau nach Schutterwald. Doch Nordlichter gehören an die raue See. Seit Ende 2016 wohnen wir wieder an der Kieler Förde, genießen es, zurück zu sein. Zu meinem Glück fand ich Räume in Laboe, so dass ich zumindest beruflich schon wieder ganz angekommen bin.

Seit über zwanzig Jahren habe ich noch einen unsichtbaren Begleiter, der mein Leben immer mal wieder ins Trudeln bringt. Schon vor der MS war ich “Bewegungslegastheniker”, brauchte fürs Radeln lernen fast zwei Jahre. Meine unsichtbare Begleitung macht es nicht einfacher. Ok – das Autofahren habe ich aufgegeben, radeln tue ich noch und ich will reiten lernen. Ob es klappt? Keinen Schimmer. Aber es gibt da so einen Traum: Ich möchte mit meiner pferdeverrückten Tochter am Strand entlang reiten. Ich finde, dafür sollte ich es zumindest probieren.

Mein Mann kennt meine Flausen im Kopf und versucht einiges stoisch auszusitzen oder steigt manchmal auch einfach mit ein. Er ist keinen Deut besser, versprochen. Vielleicht halten wir es deswegen schon über zwanzig Jahre mit einander aus.

Jetzt verrate ich noch, wer außer Mann und Tochter zu unserer Familie gehört: Fische und Garnelen (alle ohne Namen), die Schildkröten Karl und Tara sowie der liebe Norweger unserer Tochter Djafur. Es fehlt noch ein Hund…und wenn es nach unserer Tochter geht, mindestens noch ein Pferd für die Eltern….

Viel Spaß beim Stöbern auf der Website!

 

Hinterlasse eine Antwort